AktuellesÜber unsAusrüstungEinsätzeÜbungenChronikVereinBürger-InfosLinksKontaktImpressum
AufgabenMannschaftFührungAusbildungJugendfeuerwehr
 
Die vielseitigen Aufgabenbereichte der Feuerwehr
 


  Retten  
Das Aufgabenfeld "Retten" beschreibt einerseits die Maßnahmen zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Lebensfunktionen. Eine sehr große Bedeutung haben dabei die Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe), die von Feuerwehrleuten eingeleitet werden, bis Ärzte oder Sanitäter die Person übernehmen. Andererseits wird auch die Befreiung von Mensch und Tier aus Zwangslagen mit Hilfe von technischen Maßnahmen als eine Rettung bezeichnet. Beispiele hierfür sind Befreiungen aus brennenden Gebäuden oder aus verunfallten Fahrzeugen.


 
  Löschen  
Das "Löschen" ist die ursprüngliche Aufgabe der Feuerwehr. Beim Löschangriff werden Brände mit spezieller Ausrüstung bekämpft. Im Laufe der Jahre haben sich die Materialien im Gebäude- und Fahrzeugbau verändert, weshalb sich auch die Gerätschaften zur Brandbekämpfung stetig weiterentwickeln mussten. Des Weiteren bieten moderne Löschgeräte und Brandbekämpfungsmethoden die Möglichkeit, Brände schneller und gezielter unter Kontrolle zu bringen und den entstehenden Schaden zu minimieren.


 
  Bergen  
Ein weiterer Aufgabenbereich der Feuerwehr ist das "Bergen". Man spricht von einer Bergung, wenn Sachgüter oder tote Menschen und Tiere aus einer Zwangslage befreit werden müssen. Der Begriff "Bergung" wird fälschlicherweise des Öfteren verwendet, wenn es sich um Lebende handelt. In diesem Fall ist es für die Kommunikation der Rettungsorganisationen enorm wichtig, stets von einer "Rettung" zu sprechen.


 
  Schützen  
Die Feuerwehr wird nicht nur erst im Ernstfall aktiv, sondern macht sich auch zur Aufgabe, Personen, Tiere und Objekte präventiv zu "schützen". Das wichtigste Beispiel dabei ist der vorbeugende Brandschutz, der den Sinn hat, Brände gar nicht erst entstehen zu lassen. Dabei werden regelmäßig die Erfüllungen der Brandschutzauflagen von Gebäuden kontrolliert um eine möglichst hohe Sicherheit gewährleisten zu können. Weiter versucht die Feuerwehr mit konsequenter Brandschutzerziehung die Bevölkerung für Gefahren zu sensibilisieren und richtiges Verhalten in Notsituationen aufzuzeigen. Ebenfalls als "Schützen" bezeichnet werden Tätigkeiten wie Öl- oder Wassersperren zu errichten, um Umwelt, Lebewesen und Gebäude vor Schäden zu bewahren.
           
 
© 2010 Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl e.V. / Autor: Max Weiss
SitemapImpressumKontakt