AktuellesÜber unsAusrüstungEinsätzeÜbungenChronikVereinBürger-InfosLinksKontaktImpressum
AufgabenMannschaftFührungAusbildungJugendfeuerwehr
 
Vielseitig, fordernd und intensiv - die Ausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr
   
  1. Interne Schulungen, Ausbildungen und Übungen  
 
Bei den internen Schulungen und Ausbildungen lernen die Feuerwehrleute sowohl den Umgang mit den technischen Geräten, als auch die richtige Erstversorgung von verletzten Personen. Diese theoretischen und praktischen Ausbildungen werden in der Regel von den eigenen Feuerwehrleuten durchgeführt. Um im Ernstfall helfen zu können, ist es unerlässlich, sich mit der Ausrüstung und den Einsatzabläufen vertraut zu machen. Deshalb werden in einer Vielzahl von Einzel- und Gemeinschaftsübungen verschiedenste Einsatzszenarien angenommen. Mehr dazu erfahren Sie unter "Übungen".
 

Maschinistenausbildung

Gemeinschaftsübung

Erste-Hilfe-Ausbildung
   
 
2. Leistungsprüfungen
 
 
Die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl nimmt regelmäßig an Leistungsprüfungen teil. Diese sind nach Themenfeld wie Löscheinsatz, technische Hilfeleistung oder Atemschutz gegliedert, wobei es jeweils mehrere zu absolvierende Stufen gibt. Eine Besonderheit ist, dass die Reit im Winkler Feuerwehr neben den bayerischen Leistungsprüfungen auch die der österreichischen Nachbarn ablegt. Zweck der verschiedenen Leistungsprüfungen ist, den jeweiligen Einsatzablauf möglichst ohne Fehler in einer knapp bemessenen Zeit zu durchlaufen. Voraussetzungen dafür sind intensive Übungsstunden, die sich dann auch im Ernstfall positiv bemerkbar machen, wenn qualifizierte Hilfe von den Feuerwehrleuten benötigt wird.


THL-Leistungsprüfung

Theorieprüfung
   
 
3. Lehrgänge auf Lankreisebene
 
 
Für spezielle Tätigkeiten müssen Feuerwehrleute Lehrgänge besuchen. So werden vom Kreisfeuerwehrverband Traunstein beispielsweise Ausbildung zum Truppmann, Maschinisten oder Atemschutzgeäteträger angeboten. Der erfolgreiche Abschluss eines Lehrgangs ist Voraussetzung, um im Feuerwehrdienst die jeweilige Tätigkeit ausführen zu können. Die Lehrgänge auf Landkreisebene werden in der Regel in mehreren Abendveranstaltungen durchgeführt. Hier obliegt es dem Kommandanten zu bestimmen, welche Lehrgänge von einzelnen Feuerwehrleuten besucht werden müssen, um eine in allen Einsatzbereichen qualifizierte Mannschaft stellen zu können. Weitere Informationen zu den Lehrgängen auf Landkreisebene erhalten Sie vom Kreisfeuerwehrverband Traunstein.
Aktuelles:
 
Maschinistenausbildung am 28. und 29. Juli 2010 in Reit im Winkl
Auch in diesem Jahr wurden wieder Mitgliedern der Feuer Reit im Winkl in die Technik und die dazugehörige Einsatztaktik von Feuerlöschkreiselpumpen unterwiesen. Hierzu fanden sich 5 Feuerwehranwärter im Alter von 16 - 18 Jahren aus der Jugendfeuerwehr und 4 junge Aktive im Alter von 18 - 25 Jahren am 28./29.Juli 2010 Abends am Feuerwehrgerätehaus ein um theoretisch und praktisch zum Thema Feuerlöschkreiselpumpen (Tragkraftspritze und Vorbaupumpe) unterrichtet zu werden. Am ersten Abend wurde im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses die Typen, Technik und die Wirkungsweise der Pumpen veranschaulicht.

Die daraus folgernden verschiedenen Einsatzschemen wurden anschließend anhand von Berechnungen mit Druckverlusten in der Löschwasserleitung und Druckverlusten durch Höhenunterschiede zur jeweils angenommen Einsatzstelle dargelegt. Mit diesem Wissen wurde am ersten Abend noch auf dem Übungshof die gelernten technischen Details an den jeweiligen Pumpen erklärt.

Der zweite Abend fand zur praktischen Unterweisung und Übung auf dem Parkplatz in Seegatterl statt. Das am Vortag erlernte Wissen wurde sogleich gebraucht um aus fließendem Gewässer und aus Hydranten die Löschwasserversorgung zur gedachten Einsatzstelle sicherzustellen. Natürlich wurden hier von den Ausbildern Franz Mühlberger und Braun Günther einige im Einsatz immer wieder vorkommende Raffinessen und Fehler eingebaut. Diese Hürden nahmen die interessierten Feuerwehrler mit Anleitung der Ausbilder aber ohne große Hecktik und meisterten Ihre Aufgaben zur vollkommenen Zufriedenstellung. Nun müssen die "jungen Maschinisten für Tragkraftspritzen" das Erlernte in verschiedenen Übungen vertiefen um gegen die Hektik im Einsatz gewappnet zu sein. gez. Braun Günther, Mühlberger Franz
 
THL-Leistungsprüfung am 14. Juni 2010 in Reit im Winkl
 
THL-Lehrgang 3.-15. Mai 2010 und Lehrgang "Wasserförderung über lange Schlauchleitungen" am 22. Mai 2010 in Traunreut
Die Feuerwehrkameraden Stefan Huber, Andreas Heistracher und Matthias Meier besuchten vor kurzem den THL-Lehrgang des Kreisfeuerwehrverbandes Landkreis Traunstein in Traunreut. Ihnen wurde dabei theoretisches Wissen und die praktische Anwendung von Geräten zur technischen Hilfeleistung gelehrt. Das Gruppenbild zeigt die Lehrgangsteilnehmer und die Ausbilder Hubert Heistracher und Günther Braun von der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl.
Am Lehrgang Wasserförderung über lange Schlauchleitung am 22. Mai, ebenfalls in Traunreut, nahmen Hans Stiegler, Anreas Meier jr. und Max Weiss jr. teil.

   
4. Feuerwehrschule
 
 
Für besonders anspruchsvolle Aufgaben im Feuerwehrdienst, beispielsweise Wehrführer, Gruppenführer oder Ausbilder, müssen Lehrgänge an staatliche Feuerwehrschulen besucht werden. Dort werden über mehrere Tage theoretisches und praktisches Wissen vermittelt, welches durch abschließende Prüfungen getestet wird. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der drei bayerischen Feuerwehrschulen in Geretsried, Regensburg und Würzburg.
   
 
 
Übersicht Feuerwehrdienstleistende mit besonderen Lehrgängen
   
Führer einer Wehr
3
 
hydr. Rettungsbühne
12
 
   
Zugführer
1
 
Atemschutzgeräteträger
22
 
   
Gruppenführer
10
 
Maschinist
13
 
   
Atemschutzgerätewart
2
 
Sprechfunker
3
 
   
Jugendwart
2
 
Motorsägenführer
12
 
   
THL-Lehrgang
22
 
 
   
Drehleitermaschinist
1
 
Führerschein C/CE
22
 
   
 
© 2010 Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl e.V. / Autor: Max Weiss
SitemapImpressumKontakt