AktuellesÜber unsAusrüstungEinsätzeÜbungenChronikVereinBürger-InfosLinksKontaktImpressum
VorstandschaftVereinsaktivitätenUnsere VeranstaltugenFörderung
 
Die Vereinsaktivitäten des Feuerwehrvereins
2017201620152014201320122011201020092005-2008
 
2008
 
 
Rauchmelderaktion 2008
Die Eltern von Kindern sind bestrebt, dass Ihr Kind in einer sicheren Umgebung aufwächst. Ein Stück mehr an Sicherheit bieten Rauchmelder. Aus diesem Grund
hat die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl ab Januar 2008 eine Aktion ins Leben gerufen – um Leben zu schützen!
Unter dem Motto „Mit Sicherheit ins Leben – jedem Neugeborenen in Reit im Winkl einen Rauchmelder“ überbrachte die Bereitschaft von Max Weiß den stolzen Eltern Sabina und Helmut Adelsberger, Hans und Irmgard Bauhofer, Silvia und Wilhelm Schwarz, Katharina Walter und Alexander Schlegel, Monika und Florian Heigenhauser, Simona und Thomas Krepper, sowie Yvonne und Eduard Lengg jeweils einen Rauchmelder. Die Bereitschaft Franz Mühlberger überbrachte ein Rauchmelderpaket an Maria und Helmut Weichart und die Bereitschaft Hans Stiegler an die stolzen Eltern Jana Howoritsch und Thomas Schlechter, Michaela und Bernhard Raubinger und Claudia und Jakob Speicher. Das Geburtenpaket beinhaltet neben dem Rauchmelder auch Informationsmaterial.Wir wünschen den frisch gebackenen Eltern mit Ihren Kindern viel Freude und alles Gute. [Christian Speicher]

 
 
 
Hilfsaktion Panorama-Premiumwanderweg am 8. November 2008
14 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl trafen sich am Samstag, den 8.11.2008 um 8 Uhr früh beim Feuerwehrgerätehaus. 3 Mitglieder waren von der Jugendfeuerwehr dabei. Günter Dirnhofer leitete diesen besonderen „Einsatz“. Die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl beteiligt sich beim Aufbau eines zertifizierten Wanderwegenetzes und hilft so den Tourismus in Reit im Winkl zu fördern. Günter Dirnhofer hatte die Idee, dass sich auch Vereine daran beteiligen könnten. Die Arbeiten erfolgten ehrenamtlich, die Helfer stellten dafür Ihre Freizeit 1 Tag lang am Wochenende zur Verfügung. Sämtliche Leistungen wurden in Eigeninitiative erbracht und erfolgten unentgeltlich. Es wurden außerdem keine Kosten bzw. Aufwendungen wie Kies, Spritkosten der Gemeinde in Rechnung gestellt. Ziel war es, die Voraussetzungen zur Abnahme eines Premium-Wanderweges zu schaffen. Das Deutsche Wanderinstitut e. V. hat dazu das Deutsche Wandersiegel entwickelt.

Der alpine Premium-Wanderweg, der unter Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl geschaffen wird, befindet sich im Gebiet Schuhmacher Kreuz – Eggenalm. Start und Ziel dieses Wanderweges ist die Hindenburghütte. Der 9 km lange Rundweg beginnt auf 1.260 m (Hindenburghütte) und hat seine höchste Erhebung beim Schuhmacherkreuz mit 1.668 Höhenmetern. Die Helfer rückten mit Quad’s samt Anhänger, Traktor mit Kippbrücke, Motorsägen, Sapi, Pickel und Baumscheren an. Nach einer kurzen Lagebesprechung beim Feuerwehrgerätehaus wurden die Helfer mit dem Bus zur Hindenburghütte gebracht. Hier wurden 3 Trupps gebildet. 2 Trupps wurden beauftragt, den bisherigen Wanderweg von herab- und hereinhängenden Bäumen und Zweigen zu befreien und die Sträucher zuzuschneiden. An besonders schönen Aussichtstellen sollten neue Bänke bzw. Sitzgelegenheiten errichtet werden. Dazu wurden Bäume verwendet, die bereits bei einem der letzten Windwürfe umgeknickt bzw. umgeworfen wurden. Die erste der 2 Gruppen wurde auf der oberen Hemmersuppenalm beim Benzmühle Kaser losgeschickt.

Über den Filzenweg im Rührkübeltal ging es Richtung Schuhmacher Kreuz. Die zweite der 2 Gruppen arbeitete sich vom Sulzner Kaser Richtung Straubinger Haus vor. Der 3. Trupp befasste sich mit der Aufkiesung von unwegsamen Gelände. Die Fa. Fuhrbetrieb Dirnhofer stellte dafür kostenlos einen Lastwagen sowie den benötigten Kies zur Verfügung. Um den Kies zu den unwegsamen Stellen zu bringen wurde ein geländegängiges Fahrzeug benötigt. Alois Speicher (Pötschbauer) stellte hierzu ebenfalls kostenlos einen Bulldog samt Kippmulde zur Verfügung. Nachdem alle aufgetragenen Arbeiten ausgeführt wurden und die benutzten und schmutzigen Gerätschaften gereinigt wurden, lud Günter Dirnhofer alle Helfer noch zu einer Brotzeit auf seiner Terrasse bei sich zuhause ein. Pascal Hagl und Thomas Heigenhauser fehlen auf dem Gruppenfoto. [Christian Speicher]

 
 
 
Gerätehaus- und Fahrzeugweihe der Feuerwehr Oberwössen am 10. August 2008
Die Freiwillige Oberwössen lud die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl zur Einweihung des Feuerwehrhausanbaues und des neuen Mehrzweckfahrzeuges am 10. August 2008 ein. Wir fuhren mit 22 aktiven Feuerwehrmännern inkl. Fahnenabordnung und unseren 2 Marketenderinnen Irmi Hauser und Magdalena Heigenhauser zur Nachbarwehr nach Oberwössen. Der Festakt begann um 9.45 Uhr mit dem Kirchenzug zur Oberwössener Kirche. Pater Gerald Ohaeri aus Nigeria, der Pfarrer Klaus Wernberger im Urlaub vertritt, hielt zusammen mit Diakon Erik Oberhorner den Festgottesdienst. Im Anschluss fand der Festzug statt.Acht Feuerwehren aus dem Umkreis waren gekommen, um zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberwössen und den Ortsvereinen den Tag der Einweihung zu feiern.

Nach der offiziellen Einweihung des Feuerwehrhausanbaues und der Fahrzeugweihe ging es ins Festzelt.
Die Musikkapelle Wössen, unter der Leitung von Martin Nieß jun., erfreute die Festgäste mit einem Standkonzert zur Feierlichkeit. Danach sorgten „Die Wössner“ für gute musikalische Unterhaltung und einen angemessenen Festausklang. Günter Dirnhofer, selbst aktiver Musikant, spielte mit seiner Bass-Gitarre bei ein paar Liedern mit. Eine kleine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl lies es sich nicht nehmen und plattelte den „Häusel-Ratz“. [Christian Speicher]
 
Teilnahme am Reit im Winkler Fußballturnier am 26. Juli 2008

Der FC Reit im Winkl veranstaltete am 26. Juli 2008 wieder das alljährliche Fußballfest. Im Rahmen des Fußballfestes wurde ebenfalls wieder das Betriebe- und Vereineturnier am Sportplatz durchgeführt. Die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl e. V. beteiligte sich mit einer Mannschaft am Turnier. Im entscheidenden Spiel um den 7. Platz konnte ein 2 : 0 Sieg gegen die Mannschaft der BRK-Sanitätskolonne Reit im Winkl erzielt werden. Es beteiligten sich 14 Mannschaften am Turnier. [Christian Speicher]


 
40. Geburtstag unseres Feuerwehrkameraden Kurt Nayder
Bereitschaftsleiter Max Weiß und die anderen Bereitschaftskameraden von Kurt Nayder fuhren mit 2 Feuerwehrautos zur Neubauer Säge. Dort gratulierten sie ihm alle recht herzlich zum 40. Geburtstag. Sie schenkten ihm einen Schnapshobel mit einer dazugehörigen Flasche Himbeergeist. Der Vorstandsvorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl e. V. Hubert Heistracher jun., der Kommandant Hubert Heistracher sen. und andere Feuerwehrfreunde gratulieren ihm ebenfalls zum Geburtstag. Der Jubilar lud im Anschluss alle Gratulanten zu einer Brotzeit ein. [Christian Speicher]
 
Fahrzeugweihe der Feuerwehr Waidring am 20. Juli 2008
Die Freiwillige Feuerwehr Waidring/Tirol lud die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl zur Fahrzeugweihe am 20. Juli 2008 ein. Die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl nahm mit 13 Feuerwehrkameraden inkl. Fahnenabordnung daran teil. Ab 8.30 Uhr begann der Festakt zur Fahrzeugweihe mit der Aufstellung und dem Einmarsch zum Kirchplatz. Wegen des schlechten Wetters konnte der Festgottesdienst leider nicht im Freien abgehalten werden. Der Festgottesdienst fand in der Waidringer Kirche statt. Nach dem Gottesdienst folgte die Weihe des neuen RLFA 2000/200 mit Sonderausrüstung (Rüstlöschfahrzeug Allrad mit 2000 Liter Wassertank und 200 Liter Schaummitteltank) und der Einmarsch von der Kirche ins Festgelände Hackenschmied Au. Nach dem Einmarsch folgte im Festzelt das Frühschoppenkonzert der Bundesmusikkapelle Waidring unter der Leitung von Kapellmeister Josef Niedermoser. Anschließend sorgten „Die Stoaberger“ für einen angemessenen Festausklang. [Christian Speicher]
 
Wandertag der Feuerwehren Kössen und Reit im Winkl am 1. Juni 2008
Bei schönstem Wanderwetter trafen sich am 1. Juni 2008 jeweils 13 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Kössen und Reit im Winkl um 8.30 Uhr beim Feuerwehrgerätehaus in Reit im Winkl. Letztes Jahr richtete die FF Kössen einen Wandertag aus. Dieses Jahr war die FF Reit im Winkl mit der Organisation an der Reihe. Mit dem RVO Bus fuhren wir gemeinsam Richtung Winklmoosalm. Kurz vor der Winklmoosalm, auf der Höhe Hahnfilzen, lies uns der Busfahrer aussteigen. Wir wanderten dann am Zigeunerlift vorbei über die Forststraße zur Eibenstock-Diensthütte. Dort haben wir Brotzeit gemacht. Es gab frische Weisswürste mit Brezen. Nach der Stärkung ging es weiter über die Pflegereck-Diensthütte zur oberen Hemmersuppenalm. Die letzten Stürme haben auch auf den Wanderwegen ihre Spuren hinterlassen, sodass wir teilweise über Baumstämme kraxeln mussten. Bei herrlichen Almwetter wurde auf der oberen Hemmersuppenalm nochmals eine kurze Rast gemacht, sodass auch unsere Gäste das wunderschöne Panorama genießen konnten.

Danach ging es weiter zur Hindenburghütte, wo das Almfest bereits in vollem Gange war. Das Bergfex`n Trio spielte zünftig auf. Nach gutem Brauch, hat auch unser Kamerad Stefan Strohmayer (Streichei) einige Lieder mit der Ziach aufgespielt. Ein besonderer Höhepunkt war das Schlagzeugspiel des 1. Kommandanten der FF Kössen Hannes Schwentner. Er spielte mit Pfanne und Kochtopf Schlagzeug. Günter Dirnhofer hat da gleich mitgespielt. Nachdem wir wieder gut in Reit im Winkl angekommen sind, besuchten noch einige Kameraden aus Kössen und Reit im Winkl, unseren Kameraden Schorsch Reithofer, in seiner Pizzeria. Im neuen Biergarten bei Pizza und Pasta klang der schöne Tag dann aus. Dieser herrliche Wandertag hat allen Teilnehmern viel Freude bereitet und gezeigt, dass die beiden Nachbarfeuerwehren nicht nur bei Übungen und Einsätzen gut zusammenarbeiten, sondern auch gerne in ihrer Freizeit etwas zusammen unternehmen. Es beteiligten sich 29 Personen am Wandertag. [Christian Speicher]


 
Aktion "Sauberes Reit im Winkl" am 7. Mai 2008
Am 7. Mai 2008 beteiligte sich die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl mit 17 Personen an der jährlichen Aktion. Es halfen Mitglieder der Jugendfeuerwehr, Feuerwehranwärter und aktive Feuerwehrdienstleistende dabei mit. Es wurden der Hausbach, der Dosbach, sowie der Glapfgraben bis zur Naturwärme abgesucht. [Christian Speicher]

 
Ehrung für Friedolin Mühlberger für 40 Jahre aktive Dienstzeit am 17. April 2008
Am 17. April 2008 fand die 15. Kreisverbands- und Dienstversammlung der Kommandanten und Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehren und Werkfeuerwehren im Landkreis Traunstein statt. Im Rahmen dieser Versammlung, die in der Aula der Berufsschule in Traunstein in der Wasserburger Str. stattfand, erhielt Fridolin Mühlberger das Ehrenkreuz in Gold des Freistaates Bayern. Kreisbrandrat Johann Gnadl und Landrat Hermann Steinmaßl überreichten Ihm das Ehrenkreuz für 40jährige aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl sowie eine Urkunde.
Das Feuerwehr-Ehrenzeichen wird im Namen des Freistaates Bayern nach dem Gesetz über die Schaffung eines Feuerwehr-Ehrenzeichens für vierzigjährige aktive Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr verliehen. Die Urkunde wurde vom Bayerischen Staatsministerium des Inneren ausgestellt und vom Staatsminister Joachim Hermann unterschrieben. [Christian Speicher]

 
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen
Hubert Heistracher jun. löst nach 12 Jahren Klaus Heigenhauser in seinem Amt ab.
Die aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl e. V. wählten ihn in der ordentlichen Mitgliederversammlung zum Vorstandsvorsitzenden. Der stellvertretende Vorstand Fridolin Mühlberger verzichtete ebenfalls auf eine weitere Kandidatur. Fridolin Mühlberger bekleidetete das Amt des stellvertretenden Vorstandes gleichfalls für 12 Jahre. Für ihn wurde Josef Mühlberger jun. berufen. Der Kommandant Hubert Heistracher und sein Stellvertreter Stefan Neuner wurden beide von den aktiven Feuerwehrdienstleistenden in ihren Ämtern bestätigt. Um die Schriftführung kümmert sich wieder Christian Speicher. Der bisherige Kassier Christian Döllerer wurde von Franz Mühlberger abgelöst. Christian Döllerer war ebenfalls 12 Jahre als Kassier für den Feuerwehrverein tätig. Zum Beisitzer wurden Günter Dirnhofer, Andreas Meier sen. und Max Weiß sen. gewählt. Die gesamten Vorstandsmitglieder und die 2 Kommandanten wurden von den aktiven Mitgliedern für 6 Jahre neu bzw. wieder gewählt. Hans-Günther Braun und Alfons Egger wurden für 2 Jahre zum Kassenprüfer bestellt. Die Wahlen liefen sehr harmonisch ab. Thomas Heigenhauser bleibt weiterhin Fähnrich der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl.

Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung gab es auch noch verschiedene Ehrungen zu verzeichnen. Anton Schmaus jun. erhielt das handgestickte Dienstalterabzeichen für 20 Jahre aktive Dienstzeit. Fridolin Mühlberger konnte sich über die Auszeichnung für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst freuen. Er erhielt ebenfalls das handgestickte Dienstalterabzeichen aus den Händen des Kommandanten und ein Geschenk vom Feuerwehrverein. Für 50jährige Vereinsmitgliedschaft wurde erstmalig Anton Schmaus sen. geehrt. Kreisbrandrat Johann Gnadl nahm die Ehrungen für die 25jährige aktive Dienstzeit in der FF Reit im Winkl vor. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande in Silber erhielten Alexander Hagl, Reinhard Heistracher sen. und Franz Mühlberger. Daneben erhielten sie noch vom Feuerwehrverein einen „Schlaucherl“ als Anerkennung überreicht.
[Christian Speicher]





 
Eisstockschiessen in der Eissporthalle Ruhpolding am 16.02.2008
Die Freiwillige Feuerwehr Grassau richtete am 16.02.2008 das 16. Eisstockturnier der Achentalfeuerwehren aus. Es beteiligten sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Bergen, Grassau, Marquartstein, Ober- und Unterwössen, Rottau, Reit im Winkl, Schleching, Übersee sowie eine Mannschaft der Kreisbrandinspektion an der Veranstaltung. Pünktlich um 7 Uhr morgens in der Eishalle Ruhpolding begann der Vergleichskampf. Es traten 18 Mannschaften gegeneinander an. Gegen Mittag stand dann der Sieger fest. Die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl beteiligte sich mit 2 Mannschaften. In der Gruppe I spielten Stefan Huber zusammen mit Andreas und Matthias Meier. In der Gruppe II waren der Vorstandsvorsitzende Klaus Heigenhauser, Christian Niemeier, Christian Speicher und Florian Wellnitz. Die Gruppe II belegte den 9. Platz und die Gruppe I den 15. Platz. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde die Siegerehrung im Feuerwehrgerätehaus in Grassau durchgeführt.
[Christian Speicher]

2007
 
 
85. Geburtstag unseres Ehrenmitgliedes Vinzenz Wolfenstetter
Die Mitglieder der Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl e. V. gratulierten ihrem Ehrenvorstand zu seinem 85. Geburtstag recht herzlich. Der Vorstandsvorsitzende Klaus Heigenhauser überreichte ihm ein Buchgeschenk. Das Buch handelt von historischen Feuerwehrfahrzeugen. Der Ehrenkommandant Fritz Hagl mit Gattin gratulierten dem Jubilar ebenfalls. In einer gemütlichen Runde wurden alte Erinnerungen über die aktive Feuerwehrzeit ausgetauscht.
[Christian Speicher]

 
60. Geburtstag unseres Feuerwehrkameraden Alfons Egger
Die Mitglieder der Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl e. V. gratulierten ihm zum 60. Geburtstag recht herzlich. Als Anerkennung und zur Erinnerung für seine langjährigen Dienste für die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl überreichte ihm der 1. Vorstand Klaus Heigenhauser eine handgeschnitzte Figur des Hl. Florian. Der Jubilar lud im Anschluss alle Gratulanten zur Geburtstagsfeier ein.
[Christian Speicher]

 
 
Aktion "Sauberes Reit im Winkl" am 17. April 2007
Am 17.04.2007 beteiligte sich die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl mit 13 Personen an der jährlichen Aktion. Es halfen Mitglieder der Jugendfeuerwehr, aktive Feuerwehrdienstleistende sowie Kameraden der Altengruppe (ab 60. Lebensjahr) dabei mit. Es wurden der Hausbach, der Dosbach sowie der Glapfgraben bis zur Naturwärme abgesucht.
[Christian Speicher]


 
50. Geburtstag von unserem Kommandanten Hubert Heistracher
Die Mitglieder der Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl e. V. sowie die aktiven Kameraden gratulierten ihrem 1. Kommandanten zum 50. Geburtstag recht herzlich. Bereits morgens um 6 Uhr früh wurde der Jubilar von der Vorstandschaft und den Bereitschaftsführern geweckt. Günter Dirnhofer spielte mit seiner Ziach auf. Abends fand dann die Geburtstagsfeier statt. Als besonderes Geburtstagsgeschenk gab es eine lustige Aufführung. Die Ehefrauen und Freundinnen der aktiven Feuerwehrmänner studierten einen kleinen Einakter ein. Thema war eine Bereitschaft der Feuerwehrfrauen. Der Abend klang bei gemütlichen Beisammensein aus.
[Christian Speicher]

2006
 
 
60. Geburtstag unseres Feuerwehrkameraden Georg Obinger
Am 12. August 2006 feierte das Ehrenmitglied Georg Obinger seinen 60. Geburtstag. Die Mitglieder der Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl e. V. sowie die Kameraden der Bereitschaft gratulierten ihm dazu recht herzlich. Der 1. Vorstand Klaus Heigenhauser überreichte ihm als Anerkennung und zur Erinnerung für seine langjährigen Dienste für die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl einen Zinnteller.
[Christian Speicher]

 
60. Geburtstag unseres Feuerwehrkameraden Georg Noichl
Die Mitglieder der Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Reit im Winkl e. V. sowie die Kameraden der Bereitschaft gratulierten ihm zum 60. Geburtstag recht herzlich. Als Anerkennung und zur Erinnerung für seine langjährigen Dienste für die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl überreichte ihm der 1. Vorstand Klaus Heigenhauser eine handgeschnitzte Figur des Hl. Florian.
[Christian Speicher]


 
 
© 2010 Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl e.V. / Autor: Max Weiss
SitemapImpressumKontakt